Wie hoch ist mein Einbruchsrisiko?

Der Versuch, das Einbruchsrisiko der Österreicher in Zahlen zu fassen

In einem von 51 Einfamilienhäusern in Wien wird jedes Jahr eingebrochen bzw. versucht, einzubrechen. 


Die sichersten Bundesländer in Bezug auf Einbrüche sind Vorarlberg, das Burgenland und Tirol. 


In Wien sind Einbrüche ca. doppelt so häufig wie in Niederösterreich, und mehr als 5x so häufig wie in Vorarlberg. 

An dieser Stelle soll versucht werden, das Einbruchsrisiko in den einzelnen Bundesländern Österreichs darzustellen. Dabei stützen wir uns auf die Zahlen der parlamentarischen Sicherheitsberichte und der Erhebungen der Statistik Austria zu den Wohnraumformen in Österreich, um eine annähernde Risiko-Wahrscheinlichkeit darstellen zu können.

Diese Wahrscheinlichkeit hat natürlich „Einschränkungen“: Wir können uns hier nur auf recht allgemeine Daten stützen und können zum Beispiel nicht berücksichtigen, ob ein Haus z.B. mehrfach betroffen war. Die bestmögliche Unterscheidung die wir uns erarbeiten konnten, war die Aufschlüsselung in Einfamilienhäuser und Wohnungen. Nicht berücksichtigt sind hier alle Keller-Einbrüche! Außerdem beinhalten die Zahlen zu den Einbrüchen auch Anzeigen von Einbruchsversuchen.

Wie oft wird in Wohnraum eingebrochen? Eckdaten zu Einbrüchen 2015

Einbrüche und Einbruchsversuche in Einfamilienhäuser 2015: 7740
(Jahresdurchschnitt 2013-2015: 7720)

Einbrüche und Einbruchsversuche in Wohnungen 2015: 7776
(Jahresdurchschnitt 2013-2015: 8065)

Warum Zahlen aus 2015? Der Sicherheitsbericht an das  Parlament durch das BMI für das Jahr 2016 ist nach wie vor nicht auf den Webseiten des Österreichischen Parlaments zu finden. Die Zahlen aus dem bereits veröffentlichten Bericht des BMI enthalten nur Zusammenfassungen, die uns für den Zweck dieser Auswertung nicht ausreichen.

Mit der Auswertung in Verbindung zu Wohnraum-Erhebungen der Statistik Austria für Wohnformen und Bundesländer ergibt das das folgende Gesamtbild:

Pro Jahr ist österreichweit ist jeder 286 Haushalt von einem Einbruch oder Einbruchsversuch betroffen – in Wien ist das statistische Einbruchsrisiko doppelt so hoch.

Einbruchsrisiko alle Wohnsitze

LandAnzahl WohnsitzeEinbrüche und EinbruchsversucheRisiko nach BundeslandRisiko für Wohnsitze, Anzahl
Ö4.441.40815.5160,35%1 von 286
Wien983.8407.0690,72%1 von 139
852.5742.8070,33%1 von 304
699.9561.8140,26%1 von 386
STMK616.8011.5240,25%1 von 405
Sbg282.8476330,22%1 von 447
Kärnten301.0966660,22%1 von 452
Tirol375.5835630,15%1 von 667
BGL147.3762020,14%1 von 730
Vbg181.3352380,13%1 von 762
Zahlen zum Wohnraum von: Statistik Austria, Erhebung 31.10.2010, Veröffentlichung 2011
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/wohnen/wohnungs_und_gebaeudebestand/index.html

Zahlen zu Einbrüchen nach Bundesländern: Sicherheitsbericht an das Parlament 2015 des Bundesministerium für Inneres

Einfamilienhäuser in Wien sind besonders oft Ziel von Einbrechern – beinahe jedes 50te Haus ist jährlich betroffen!

Einbruchsrisiko nach Einfamilienhäusern und Bundesländern

LandAnzahl EinfamilienhäuserWie viele Einbrüche in Einfamilienhäuser?Risiko für EinfamilienhäuserRisiko Einfamilienhäuser, Anzahl
Ö1.442.0667.7400,54%1 von 186
Wien83.9921.6591,98%1 von 51
234.7581.3220,56%1 von 178
Sbg70.1173860,55%1 von 182
445.6662.2650,51%1 von 197
Kärnten110.9804850,44%1 von 229
STMK244.2139660,40%1 von 253
Tirol90.5342840,31%1 von 319
Vbg61.0011890,31%1 von 323
BGL100.8051840,18%1 von 548
Zahlen zum Wohnraum von: Statistik Austria, Erhebung 31.10.2010, Veröffentlichung 2011
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/wohnen/wohnungs_und_gebaeudebestand/index.html

Zahlen zu Einbrüchen nach Bundesländern: Sicherheitsbericht an das Parlament 2015 des Bundesministerium für Inneres

In eine von 166 Wohnungen in Mehrparteien-Häusern in Wien wird jährlich eingebrochen.

Einbruchsrisiko nach Wohnungen und Bundesländern

LandWie viele Wohnungen gibt es in Österreich, die nicht in Einfamilienhäusern sind?Wieviele Einbrüche in Wohnungen?Risiko für WohnungenRisiko für Wohnungen, Anzahl
Ö2.999.3427.7760,26%1 von 386
Wien899.8485.4100,60%1 von 166
STMK372.5885580,15%1 von 668
406.9085420,13%1 von 751
Sbg212.7302470,12%1 von 861
465.1984920,11%1 von 946
Tirol285.0492790,10%1 von 1022
Kärnten190.1161810,10%1 von 1050
Vbg120.334490,04%1 von 2456
BGL46.571180,04%1 von 2587
Zahlen zum Wohnraum von: Statistik Austria, Erhebung 31.10.2010, Veröffentlichung 2011
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/wohnen/wohnungs_und_gebaeudebestand/index.html

Zahlen zu Einbrüchen nach Bundesländern: Sicherheitsbericht an das Parlament 2015 des Bundesministerium für Inneres

Einbruchsrisiko in Mehrparteienhäusern in Wien

Wir versuchen, die Situation in Wien etwas greifbarer darzustellen. Dazu haben wir die Zahlen zu Mehrparteienhäusern genauer analysiert und die Kriminalstatistik darüber gelegt.

Wie hoch ist das Risiko, dass in einem Jahr in einem Mehrparteienhaus eine Wohnung von einem Einbruch oder Einbruchsversuch betroffen sein wird?

Sie haben einen Fehler gefunden oder interpretieren die Daten anders?

Sie haben einen Fehler gefunden oder interpretieren die Daten anders?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und sind bereit, etwaige Richtigstellungen zu veröffentlichen.

Bitte kommentieren Sie den Artikel oder schreiben Sie uns an redaktion@sicherheitsplus.com.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Osseus, www.flickr.com, CC-BY-2.0.

Quellen: Sicherheitsberichte des Bundesministeriums für Inneres an das Österreichische Parlament (2014-2016), Statistik Austria – Zensus 2011

Bild mit freundlicher Genehmigung von Osseus, www.flickr.com, CC-BY-2.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf SicherheitsPlus.com sind Menschen, die etwas beitragen wollen, herzlich eingeladen sich zu beteiligen und mit der Redaktion in Kontakt zu treten. Wir geben Gastauthoren die Möglichkeit, Ihre Meinung zu veröffentlichen, behalten uns aber vor, Artikel zu kommentieren oder bei Verstoßen gegen unsere Richtlinien Beiträge abzulehnen oder auch zu löschen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close